Hochwasserschutz und Längsvernetzung Lütschine Sandweidli

Leistungen

Gesamtprojektleitung Vorprojekt, Bauprojekt, Fachliche Begleitung Ausführung

Auftraggeber

Schwellenkorporation Lauterbrunnen

Jahr

2015 bis laufend

Eine ca. 6 m hohe Betonsperre aus dem Jahr 1933 in der Weissen Lütschine zwischen Lauterbrunnen und Zweilütschine bei Sandweidli unterbindet die Fischwanderung zwischen dem Brienzersee und dem Lauterbrunnental. Die Sperre ist beschädigt. Würde sie bei Hochwasser versagen, wäre damit zu rechnen, dass die nahe Verkehrsinfrastruktur (Bahntrassee Jungfraubahn, Kantonsstrasse) grossräumig zestört würde. Die baufällige Sperre wird deshalb durch ein System ersetzt, welches die Fischwanderung und Längsvernetzung des Gewässers ermöglicht.

Basierend auf einem Variantenstudium und hydraulischen Modellversuchen wurde das Bauprojekt für ein Traversensystem als Ersatz für die heutige Sperre erarbeitet. Das Traversensystem mit einem Bruttogefälle von 6% sieht 14 ca. 0.85 m hohe Riegel im Abstand von 14 m und eine Verbreiterung der Gewässersohle auf 14 m vor. Zur Optimierung des Fischaufstiegs werden die Traversenfelder mit einzelnen Strukturelementen belegt und die Riegel jeweils mit einer Niedrigwasserrinne ausgebildet. Die Blöcke der Riegel und der Böschung sind in Hinterbeton versetzt.

Projektierung unter Mitarbeit der Mätzener & Wyss Bauingenieure AG. Das Projekt wird im Winter 2021/22 realisiert.

Bau der alten Sandweidlisperre um 1933 als Hochwasserschutzmassnahme nach einem grossen Hochwasserereignis.
Bau der alten Sandweidlisperre um 1933 als Hochwasserschutzmassnahme nach einem grossen Hochwasserereignis.
Modellversuche zum geplanten fischgängigen Traversensystem als Ersatz für die Sandweidlisperre. Die Versuche wurden an der Hochschule Rapperswil HSR durchgeführt.
Modellversuche zum geplanten fischgängigen Traversensystem als Ersatz für die Sandweidlisperre. Die Versuche wurden an der Hochschule Rapperswil HSR durchgeführt.
Sandweidlisperre mit Vorsperre an der Weissen Lütschine in Sandweidli. Am rechten Ufer ist der Fischpass erkennbar (Bild 2015)
Sandweidlisperre mit Vorsperre an der Weissen Lütschine in Sandweidli. Am rechten Ufer ist der Fischpass erkennbar (Bild 2015)
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen